BelDIA PRE® – FRÜHERKENNUNG EINES DIABETES MELLITUS RISIKOS

PRÄVENTION EINES DIABETES MELLITUS

Ein Diabetes Mellitus kann bei frühzeitiger Erkennung und Bewertung therapiert und die Diabetesmanifestation vermieden werden.

Diabetes Typ 2 hat mittlerweile weltweit eine epidemische Verbreitung. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass ca. jeder 3. Erwachsene z.B. in den USA in den nächsten 15 Jahren davon betroffen sein wird.

Da Diabetes von Kopf bis Fuß den menschlichen Körper fundamental schädigt, ist die individuelle Auswirkung mit der Auslösung von mannigfaltigen Krankheiten und Leid eine der großen zu bewältigenden Herausforderungen unserer Zeit.

Genetische Faktoren sind ursächlich für die Entwicklung eines Typ 2 Diabetes, auch können ihn beispielsweise Fetteinlagerungen in der Leber (und den Muskeln) zusätzlich fördern. Darüber hinaus kann mit dem Biomarker „intaktes Proinsulin“ das kardiovaskuläre Risiko unabhängig bestimmt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Whitepaper.

ERHÖHTES, INTAKTES PROINSULIN MESSEN

BelDIA PRE bietet die einfache und bisher einzigartige Möglichkeit, durch rechtzeitige Früherkennung die weitere Entwicklung eines Typ 2 Diabetes mit all seinen Folgeerkrankungen um bis zu 50% bei konsequenter Einhaltung der Lifestyleänderungen zu verhindern.

Die rechtzeitige Prophylaxe von erhöhtem Blutzucker, mit all seinen schädlichen Auswirkungen auf fast alle Organe des Körpers, ist das Ergebnis der regelmässigen Anwendung von BelDIA PRE. Ein screening Test für jedermann und jederzeit.

Der Schnelltest zeigt innerhalb von 20 Minuten an, ob beim Patienten ein erhöhter intakter Proinsulinwert vorliegt. Der Lateral-Flow Test liefert sowohl ein qualitatives Ergebnis (deutliche Anfärbung der Testlinie). Mit einem speziellen Lesegerät kann der gemessene Wert des intakten Proinsulins in kapilaren Blut in pmol/l anzeigt werden.

Bei einem positiven Ergebnis sollte der Patient seinen Arzt aufsuchen, der evtl. weitere diagnostische Abklärungen (z.B. des Gefäßstatus, Blutfette, Leber…) durchführen und Therapieempfehlungen zur Rückentwicklung des Prädiabetes geben kann.

ABSTRAKT

Der Test ist für die Früherkennung eines Typ 2 Diabetes sinnvoll. Verschiedene Studien weisen nach, dass die Erhöhung des intakten Proinsulins im Blut eine Prognose eines sich entwickelnden Typ 2 Diabetes um bis zu 5 Jahre in der Zukunft ermöglicht. Intaktes Proinsulin im Blut ist ein hochspezifischer Laborindikator der ß-Zelldysfunktion.

Der Test ist so eingestellt, dass er krankheitsbedingt erhöhte Werte (> 15 pmol/L nach dem Essen) von normalen intakten Proinsulinwerten unterscheiden kann. Durch eine Laboranalyse müssen nun genaue Werte des erhöhten, intakten Proinsulins im Blut ermittelt werden. Lediglich ca. 2 Tropfen Kapillarblut (50 µL) werden für die Durchführung verwendet.

Nutzung nur für medizinisches Fachpersonal.